Netwerk NL-D * Netzwerk D-NL

Bücher aus eigener Schreibwerkstatt

Das zweisprachige Kochbuch "Currywurst & Mosselen" hat inzwischen Gesellschaft bekommen. Ein Roman, der natürlich in meinem geliebten Brügge spielt, ist erschienen.

"Schwanenbier" ist die Geschichte über eines der drei kulinarischen Wahrzeichen Belgiens, erzählt anhand einer ehrwürdigen Brauerfamilie und eines alten Klosters. Belgisches Bier ist etwas Besonderes, das erfahren auch die Freunde aus Deutschland, die sich neugierig auf die Suche machen, um alte Familiengeheimnisse zu lüften, und dabei im teils schmerzvollen, teils amüsanten Selbstversuch nicht nur theoretisch mit der Bierbrauerei zu tun bekommen. Dabei wird viel gelacht, geschlemmt und getrunken. Und Brügge rahmt als Kulisse ganz charmant die Erzählung ein, faszinierend für die Protagonisten und meine Leser.

Der Bezug zu "Currywurst & Mosselen" findet sich selbstverständlich auch, da viele Gerichte in "Schwanenbier" als Rezepte in meinem zweisprachigen Kochbuch wiederzufinden sind.

 

bei amazon als E-Book und Taschenbuch verfügbar, wenn Sie auf den Schwan unten klicken: 

Die ersten Reaktionen sind natürlich auch schon da...

Nach einer Werbeaktion mit Gratis-Download fand sich das Buch bereits auf Platz 3 der Top 100 Gratis-E-Books! Was für eine tolle Überraschung: 

 

Über die ersten Rezensionen per E-Mail und bei amazon durfte ich mich auch schon freuen.

So schrieb mir z.B. eine Dame aus München, die das ganze Wochenende im Lesesessel zugebracht hatte, weil sie den Roman nicht weglegen konnte:

"Ein Brügge-Roman völlig ohne morbiden Spuk! - Es bietet sich ja an, aber es ist mittlerweile zu sehr zum Klischee geronnen: Romane, die in Brügge stattfinden, kommen oft mit verhängnisvoller Düsternis und Todessucht verschleiert daher. Ganz anders bei „Schwanenbier“: Der Roman zeigt die schöne Stadt und ihre Bewohner von ihrer ausgesprochen lebenspraktischen und lebensfreudigen Seite. Bei allen menschlichen Schwächen und Verstrickungen, die im Mittelpunkt des großen Rätsels stehen, das am Ende gelöst und aufgelöst wird – es wird bei jeder Gelegenheit gefeiert und getafelt, dass es eine Freude ist. Nebenbei erfährt man viel von den kulinarischen und kulturellen Eigenarten der Region. Großes Lesevergnügen und gut gegen das Fernweh bis zum nächsten Brügge-Aufenthalt!"

Eine Niederländerin, die so gut Deutsch spricht, dass sie das Buch lesen konnte, meinte: "Sie haben einen flotten Stift! Man wird direkt in die Geschichte hineingezogen!"

"Realistische Dialoge mit lebendigen Personen, eine spannende Geschichte und dann natürlich immer wieder Szenen in Brügge, die ich wirklich miterleben konnte, da ich die Stadt kenne! Es hat viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen."
Das schrieb mir eine alte Dame, die sich schon vor vielen Jahren in Brügge verliebt hat und immer wieder dorthin zurückkehrt.

Eine Leserin, die jedes Jahr in Brügge ist, schrieb mir aus dem Freiburger Raum:
"Als Brügge-Fan kam ich an diesem Buch nicht vorbei und habe es mir als Taschenbuch gekauft. Ich war total begeistert! Die alte Stadt als Rahmen für eine spannende Geschichte mit liebenswerten Charakteren, ich bekam gleich richtig Fernweh. Und bei den kulinarischen Szenen lief mir das Wasser im Munde zusammen. Ein tolles Buch, nicht nur als Urlaubslektüre."

 

 

 

update 23-05-2018 | © talen.ten.bureau 2012